Tipp:

Diese Webseite ohne Werbung:

Upgrade zu JimdoPro

Über mich


 

Die Fotografie begeistert mich schon seit meiner frühesten Kindheit.

Mein älterer Bruder nahm mich zum ersten Mal mit in die Dunkelkammer der örtlichen "Station Junger Naturforscher und Techniker" als ich sechs Jahre alt war. Er war es, der mich für das Medium Fotografie sensibilisierte und begeisterte.

Ich war schnell dieser Faszination erlegen und so kam es, dass ich bis zum Abitur meine Freizeit zum großen Teil im "Fotoclub 66" zubrachte. Heinz Witzke leitete diesen Fotoclub, lehrte einfühlsam, dass FOTOGRAFIE nicht nur "knipsen" bedeutet, sondern KUNST ist.

Mit dem Einschreiben an der Uni, den Jahren der Kindererziehung und dem Berufsleben führte das Hobby FOTOGRAFIE ein wahres Schattendasein. Während dieser Jahre gab es nur ab und an ein Familienfoto.

Erst in den letzten 5 Jahren habe ich die Fotografie wieder für mich als Ausgleich zur Alltagshektik entdeckt.

Dabei stelle ich an mich nicht den Anspruch der Professionalität, sondern betrachte die Kunst der Fotografie durchaus als Spaßfaktor. Wenngleich meine Fotos sehrwohl als Spiegel meiner Gedanken und Empfindungen betrachtet werden können.

 

Petra Fümel